Weissweine Klassik

STEIRISCHE KLASSIK STK ®

Mühevoll per Hand aus steilen Weingärten geerntet, sorgsam vergoren und ausgebaut, bereiteten diese Weine in den ersten Jahren auf der Flasche ihr typisches Trinkvergnügen: Animierend, lebendig, mit steirischer Leichtigkeit, und voll faszinierender Aromenfrische. Sie kommen nach einer halbjährigen Kellerreife frühestens am 1. März auf den Markt und stehen für steirisch-herkunftsbetonte Weine in bester Güte - Qualität braucht auch hier seine Zeit!
  • Sind auf die Qualitätsweinrebsorten beschränkt
  • Werden vorwiegend im Edelstahltank ausgebaut
  • Sind trocken ausgebaute, weiße Qualitätsweine, deren natürlicher Reifegrad höchstens 13 %Vol. Alkohol ergibt. Dies allerdings nur in Ausnahmejahren, der Richtwert beträgt 12,5 % Vol.
  • Restzucker max. 4 g/l
  • Bieten größtes Trinkvergnügen in den ersten 2-3 Jahren
  • Erscheinungstermin ab 1. März des auf die Ernte folgenden Jahres. Ausgenommen davon ist der Welschriesling, der bereits ab 1. Dezember auf den Markt kommen kann.
Weine der Linie Steirische Klassik STK erkennt man an einem silbernen STK-Aufdruck auf der Kapsel.

DORFWEINE STK ®

"Dorfweine" (Ortsweine) stammen aus verschiedenen Weinbergen innerhalb einer Gemeinde und tragen den Namen des jeweiligen Weinbau-Ortes am Etikett. Diese Orte weisen durch ihre Lage, Seehöhe und Bodenbeschaffenheit unterschiedliche Charakteristika auf, die Aromatik und Typizität dieser Weine prägen.

Mit der Benennung der Weine nach ihren Herkunftsgemeinden, greifen wir eine alte Tradition wieder auf: Bereits Mitte des letzten Jahrhunderts wurden Dörfer auf den Etiketten ausgewiesen und Weinliebhaber sprachen vom Klöcher, Glanzer, Spielfelder oder Gamlitzer Wein.
  • Die Weine werden aus Trauben der Rebsorten Sauvignon Blanc, Morillon, Weißburgunder, Grauburgunder, Gelber Muskateller oder Traminer gewonnen.
  • Bieten größtes Trinkvergnügen in den ersten 2-5 Jahren
Weine der Linie Dorfweine STK erkennt man an einem silbernen STK-Aufdruck auf der Kapsel.
Die Lagenweine mit dem Qualitätssiegel STK unterliegen den folgenden Regeln, die für Erste STK Lagen und für Große STK Lagen ausführlich definiert sind:

ERSTE STK LAGE ®

Weine mit dieser Qualitätsbezeichnung werden aus spät geernteten Trauben von den wertvollsten Lagen der STK-Weingüter gewonnen. Eine lange Reifezeit gewährleistet, dass sich die Weine der Kategorie Erste STK Lageausdrucksstark und vielschichtig präsentieren und über ein Reifepotenzial von vielen Jahren verfügen. Erhältlich ab 1. Mai des auf die Ernte folgenden Jahres.
  • Die Trauben für diese Weine stammen aus hohen Hanglagen mit einem sehr günstigen Mikroklima, das im Herbst ein frühes Abtrocknen und somit optimale Ausreifung des Traubengutes garantiert. Die Ausrichtung dieser Lagen ist Süd-Ost bis Süd-West.
  • Die Weingärten befinden sich in Lagen, Rieden oder Gemeindeteilen, die von den STK-Weingütern aufgrund langjähriger Erfahrung und unter Berücksichtigung nationaler wie internationaler Verkostungsergebnissen zu STK-Lagen aufgewertet wurden. Weine aus diesen Lagen weisen einen ausgeprägt regionstypischen Geschmack auf.
  • Das Durchschnittsalter der Rebstöcke beträgt mindestens 12 Jahre.
  • Die Weingärten sind naturnah und nachhaltig bewirtschaftet.
  • Die Weine werden aus Trauben der Rebsorten Sauvignon Blanc, Morillon, Weißburgunder, Grauburgunder, Gelber Muskateller oder Traminer gewonnen.
  • Die Weine werden trocken und zu Qualitätsweinen ausgebaut, deren natürlicher Reifegrad mindestens 12,5%Vol. Alkohol ergibt. Prädikatsweine & Traminer sind naturgemäß vom trockenen Ausbau ausgenommen.
  • Die Trauben werden in selektiver Handlese in mehreren Durchgängen und im Sinne einer hohen physiologischen Reife zu einem möglichst späten Zeitpunkt geerntet.
  • Es kommen ausschließlich gesunde (Botrytis-freie) Trauben zur Verwendung.
  • Der Ernteertrag ist auf maximal 4.500 l /ha limitiert.
  • Das Reifepotenzial der Weine soll mindestens 5 Jahre betragen; nachvollziehbar anhand von 3er-Vertikalen aus den letzten fünf Jahrgängen oder von reiferen Weinen bei den STK-Lagenweinverkostungen.
  • Erste-STK-Lage-Weine haben seit mindestens fünf Jahren Marktpräsenz und zeigen auch in kleineren Jahrgängen Eigenständigkeit und Lagencharakter.
  • Erste-STK-Lage-Weine dürfen frühestens am 1. Mai nach 6-monatigem Ausbau in den Verkauf gebracht werden. Der offizielle Präsentationstermin ist jedes Jahr die Frühjahrsverkostung der STK-Weingüter Anfang Mai.
  • Als Reserve, Privat, Fassreserve, Vinotheksfüllung etc. bezeichnete, oder in kleinen, vorwiegend neuen Holzfässern ausgebaute Erste-STK-Lage-Weine dürfen frühestens nach 18-monatigem Ausbau mit 1. Mai auf den Markt gebracht werden.
Weine der Linie Erste STK Lage erkennt man an einem goldenen 1-STK-Aufdruck auf der Kapsel.

GROSSE STK LAGE ®

Die Trauben für diese Weine reifen in Weingärten mit einem besonders günstigen Kleinklima. Der Ausbau dieser Weine erfolgt mit langer Reifezeit und ist auf die optimale Entwicklung der Terroirnoten und der Mineralität abgestimmt. Weine der Kategorie Große STK Lage sind komplex in ihrem Aromageflecht, weisen einen eigenständigen Charakter auf und sind besonders lagerfähig.

Weine der höchsten STK-Qualitätsstufe reifen mindestens 18 Monate, bevor sie ihr Weingut verlassen. Frühestens erhältlich am 1. Mai nach 18 Monaten. Für diese Weine gelten die Richtlinien der Erste-STK-Lage-Weine sowie:
  • Die Trauben für Große-STK-Lage-Weine reifen in Weingärten mit hervorragendem Terroir, das die Produktion von Weinen mit besonders ausgeprägtem Charakter und Reifepotenzial ermöglicht.
  • Die Trauben stammen aus Weingärten, deren Böden die Entwicklung von großer Mineralität im Wein begünstigen, beispielsweise Böden mit einem hohen Anteil an Muschelkalk, Kalkmergel, Vulkangestein, Sand, Schotter und Schiefer sowie die Kombinationen daraus.
  • Das Durchschnittsalter der Rebstöcke muss mindestens 15 Jahre betragen.
  • Der Ernteertrag ist auf maximal 3.500 l /ha limitiert.
  • Das Reifepotenzial der Weine soll mindestens zehn Jahre betragen; nachvollziehbar anhand von 5er-Vertikalen aus den letzten zehn Jahrgängen oder von reiferen Weinen bei den STK-Lagenweinverkostungen.
  • Große-STK-Lage-Weine haben seit mindestens zehn Jahren Marktpräsenz und zeigen auch in kleineren Jahrgängen Eigenständigkeit und Lagencharakter.
  • Große-STK-Lage-Weine dürfen frühestens am 1. Mai nach 18-monatigem Ausbau in den Verkauf gebracht werden. Der offizielle Präsentationstermin ist jedes Jahr die Frühjahrsverkostung der STK-Weingüter Anfang Mai.
  • Als Reserve, Privat, Fassreserve, Vinotheksfüllung etc. bezeichnete Große-STK-Lage-Weine dürfen frühestens nach 30-monatigem Ausbau mit 1. Mai auf den Markt gebracht werden.
Weine der Linie Große STK Lage erkennt man an einem goldenen G-STK-Aufdruck auf der Kapsel.