The Winkler-Hermaden family of Kapfenstein


Ten family members in Kapfenstein incorporate their ideas:

The Winkler-Hermaden winery and Kapfenstein Castle are already in the fourth generation as a family business. Although it is not always easy, the ten family members are committed to working together in the two companies. Und auch wenn es zwei Firmen sind, so arbeitet wir doch sehr eng zusammen.


Georg and Margot Winkler-Hermaden - Responsible for everything

Nach einer abwechselungsreichen Jugend übernahm Georg Winkler-Hermaden (Skilehrer im Winter und Kunstrestaurateur im Sommer) die Landwirtschaft und das Weingut des Schloss Kapfenstein im Jahr 1977 von seinem Vater Burkhardt. Mit der Zeit kristallisierte sich immer mehr und mehr heraus, dass mit dem Weinbau die landwirtschaftlichen Flächen am besten genutzt sind. So wuchsen die anfänglichen 4 ha auf 40 ha an.

Margot Winkler-Hermaden wuchs in Bayern auf und war immer schon interessiert an der Landwirtschaft. Nach ihrem Agrarstudium an der FH Weihenstephan, ging es auf ein landwirtschaftliches Praktikum in Kloster Reichenbach und zu einem Praktikum in die Versuchsanstalt Wies in der Weststeiermark.

Über Freunde und Verwandte lernten Georg und Margot sich kennen und begannen mit 1986 das Weingut Winkler-Hermaden gemeinsam zu prägen.


Christof und Kathi (II.) Winkler-Hermaden sind im Weingut vor allem im Büro und im Verkauf zu finden.

Nachdem Christof 2007 die Höhere Bundeslehranstalt für Wein- und Obstbau in Klosterneuburg abgeschlossen hatte begann er 2008 sein Bachelorstudium in Molekularbiologie, auf das noch zwei Masterstudien in Molekularer Mikrobiologie und in Pflanzenwissenschaften folgten.

Seine Frau Kathi (II.) hat im Jahr 2009 ihre schulische Ausbildung in der Höheren Lehranstalt für Tourismus in Bad Gleichenberg abgeschlossen und hat danach viel Erfahrung in Häusern wie dem Brunnenhof in Lech, dem Novapark Hotel & dem Augartenhotel in Graz, sowie der Sazianistubn gesammelt.

Seit 2015 sind sie im Weingut Winkler-Hermaden tätig, aber auch in ihrem gemeinsamen Unternehmen Saphium Biotechnology GmbH. Dort arbeiten sie an der biotechnologischen Herstellung von kompostierbaren Kunststoffen aus Wasserstoff und Kohlendioxid. Seit 2017 stellen sie mikrobiologische Präparate für die Landwirtschaft her.

Christof

Thomas Winkler-Hermaden - Winemaker and Cellar Master

Nach dem Abschluss der Fachschule für Weinbau in Silberberg im Jahr 2008 begann Thomas Winkler-Hermaden im Weingut mitzuarbeiten. Diese Arbeit unterbrach er 2010 um sechs Monate Praktikum im Weingut Umathum im Burgenland zu absolvieren. 2013 fing er den Meisterlehrgang für Weinbau und Kellerwirtschaft an und schloss diesen 2016 als Weinbaumeister ab. Heute ist er der Hauptverantwortliche für den Keller und hilft, wenn es die Arbeit zulässt, in anderen Bereichen wie beim Traktorfahren aus.

He also devotes himself to an unusual sport. Thomas Has been playing Paintball at a professional level since 2008. Im Jahr 2015 belegte er mit seinem Team den 5. Platz bei der Weltmeisterschaft in Malaysien!


Wolfgang, der jüngste der Geschwister, kam erst über Umwege zum Wein. Nach der Realschule besuchte er die Fachschule für Maschinenbau in Weiz, die er 2013 abschloss. Dann fand er zurück zum Wein und machte von 2014-2015 das College in der Weinbauschule in Silberberg.

Um seine Erfahrungen abzurunden ging es danach für jeweils drei Monate auf Praxis: Einmal zum Weingut Tement, Berghausen in der Südsteiermark und einmal zum Weingut Künstler, Hochheim am Rhein in Deutschland.

Während er im Weingut vor allem mit der Außenwirtschaft und dem Ackerbau zu tun hat, schmiedet er nebenberuflich edelste Messer aus selbst hergestelltem Damaszener Stahl in seiner Messerschmiede Winkler-Hermaden. Die Jagd mit seiner Hündin Balda nimmt vor allem nach der Weinlese viel Zeit in Anspruch.

Wolfgang Winkler-Hermaden - Responsible for agriculture, employees and forging

Katharina (I.) and Johannes Winkler-Hermaden - Managing Director at Kapfenstein Castle

Katharina (I.) und Johannes Winkler-Hermaden führen gemeinsam das Hotel & Restaurant Schloss Kapfenstein.

Katharina (I.) hat im Jahr 2009 ihre schulische Ausbildung in der Höheren Lehranstalt für Tourismus in Bad Gleichenberg abgeschlossen und hat danach mit ihrem zukünftigen Mann Johannes Wurth Erfahrung in Häusern wie dem Kranzbach in Deutschland, dem Genusshotel Riegersburg und dem Brunnenhof in Lech gesammelt, bevor sie 2012 in das Hotel & Restaurant einstieg. 2013 übernahm sie die Geschäftsführung des Hotels & Restaurants in Schloss Kapfenstein.

Johannes (geb. Wurth) (Weingut Wurth) schloss im Jahr 2007 die Höhere Bundeslehranstalt für Wein- und Obstbau in Klosterneuburg ab und lernte bald darauf seine zukünftige Frau Katharina (I.) Winkler-Hermaden kennen, mit der er gemeinsam Erfahrung in Gastronomiebetrieben sammelte. Seit 2012 arbeiten beide gemeinsam auf Schloss Kapfenstein. Seit 2014 trifft man im Schloss auf deren Sohn Georg und seit 2016 deren Tochter Andrea.


Martin und Elisabeth (Liesi) Winkler-Hermaden verkörpern seit 1990 die Gastfreundschaft und die Liebe zu regionalen Speisen auf Schloss Kapfenstein. Bereits in den ersten Jahren erkocht Martin seine “erste” Haube und macht Schloss Kapfenstein in der ganzen Region bekannt. Unter dem Motto feine regionale Küche konzeptionieren sie viele Veranstaltungen wie den Jazzbrunch, das Jagdbuffet, die Adventmenüs, das Ganslessen und vieles mehr.

Während Martin in der Küche als Chefkoch die Richtung vorgibt, begrüßt Liesi Winkler-Hermaden die Gäste mit Leib und Seele.

Martin and Liesi Winkler-Hermaden - Chef and Service Manager

Eva Winkler-Hermaden - Grande Dame of Kapfenstein Castle

Eva Winkler-Hermaden gestaltet immer noch liebevoll die Schlossgärten und hat im Herbst 2015 in dem Buch “Kochen mit Oma” einige ihrer Rezepte und Kochgedanken aufgezeichnet.

Gemeinsam mit ihrem bereits verstorbenem Mann Burkhardt Winkler-Hermaden haben sie die Landwirtschaft und den Buschenschankbetrieb nach dem zweiten Weltkrieg wieder aufgebaut. Eva Winkler-Hermaden gilt als Erfinderin der Brettljause und hat sich immer mit Hingabe um Gäste und Wirtschaft gekümmert.