Sicher Gastfreundschaft

Auszug unseres Covid-19 Präventionskonzept

Endlich ist unser Hotel, Restaurant und unser Weinverkauf wieder geöffnet. Sie können vorbeikommen und unter sicheren Bediengungen wohnen, das Essen und die Aussicht genießen und natürlich unsere Weine Verkosten. 

Leider ist noch alles mit einige Auflagen verbunden, aber wir sind sicher, dass auch diese in den nächsten Monaten Geschichte sein werden!

Bis dahin bitten wir darum folgende Dinge zu beachten. 

Essen und Trinken im Schloss Kapfenstein und Weinverkostungen im Weingut Winkler-Hermaden

Unser Hotel & Restaurant sowie Weinverkostungen im Weingut dürfen nur besucht werden, wenn eine der 3G Regeln erfüllt werden. 

  • Getestet
    • Nachweis einer befugten Stelle über ein negatives Ergebnis eines PCR-Tests
      (Gültigkeit: 72 Stunden)
    • Nachweis einer befugten Stelle (Teststraße, Apotheke etc.) über ein negatives Ergebnis eines Antigentests (Gültigkeit: 48 Stunden)
    • Nachweis eines Antigentests zur Eigenanwendung, der in einem behördlichen Datenverarbeitungssystem erfasst wird (Gültigkeit: 24 Stunden)
    • Selbsttests unter Aufsicht in einer Betriebsstätte, die jedoch nur für die Dauer des einzelnen Aufenthalts/Zutritts gültig sind
    • Schultests, die verpflichtend 3 Mal pro Woche an Schulen mittels eines Antigen-Selbsttests durchgeführt und im Corona-Testpass erfasst werden (Gültigkeit: 48 Stunden).
  • Geimpft: Nachweis über eine Impfung
    • Erstimpfung gilt als Nachweis ab dem 22. Tag und gilt dann ab der Impfung für drei Monate als Nachweis für Eintritte bzw. für neun Monate, sofern man 21 Tage vor der Erstimpfung bereits COVID-19 hatte
    • Zweitimpfung gilt für neun Monate ab der Erstimpfung als Nachweis
    • Bei Impfungen, wo nur eine Impfung vorgesehen ist, gilt diese als Nachweis ab dem 22. Tag, und gilt dann ab der Impfung für neun Monate als Nachweis für Eintritte
  • Genesen
    • Absonderungsbescheid, wenn dieser für eine in den letzten sechs Monaten vor der
      vorgesehenen Testung nachweislich mit SARS-CoV-2 erkrankte Person ausgestellt wurde
    • Ärztliche Bestätigung über eine in den letzten sechs Monaten erfolgte und aktuell
      abgelaufene molekularbiologisch bestätigte Infektion
    • Nachweis über neutralisierende Antikörper (Antikörpertest), der nicht älter als drei
      Monate sein darf

Unter diesen Voraussetzungen dürfen im Innenbereich des Schlossrestaurants und des Weinguts maximal 4 Erwachsene (zzgl. maximal 6 minderjähriger Kinder) pro
Besuchergruppe – ohne Einschränkung auf verschiedene Haushalte unser Küche und Weine genießen.

Auf unseren Schlossterrassen dürfen maximal 10 Erwachsen (zzgl. maximal 10 minderjährige Kinder) ohne Einschränkungen auf verschiedene Haushalte die Aussicht und kulinarische Spezialitäten genießen. 

Wir müssen daraufhinweißen das alle Konsumationen von Speisen und Getränken nur im Sitzen erlaubt sind und das ab einem Aufenthalt von 15 min (also quasi immer) Vor- und Familienname sowie Telefonnumer und E-Mail Adresse registriert werden müssen. 

Wie im Vorjahr schon in einigen Bundesländern, ist nun eine bundesweite Registrierungspflicht für Gäste vorgesehen:

  • Der Betreiber ist verpflichtet, Personen, die sich voraussichtlich länger als 15 Minuten am betreffenden Ort aufhalten, den Vor- und Familiennamen und die Telefonnummer oder E-Mail-Adresse zu registrieren.
  • Im Falle von Besuchergruppen im gleichen Haushalt ist die Bekanntgabe der Daten von nur einer Person ausreichend
  • Daten sind für die Dauer von 28 Tagen aufzubewahren und danach zu löschen

Auf- und Sperrstunde ist vorerst auf 05.00 bzw. 22.00 Uhr festgelegt.

Nach der Sperrstunde dürfen im Umkreis von 50 Metern um Betriebsstätten der Gastgewerbe keine Speisen oder Getränke konsumiert werden.

FFP2-Masken-Pflicht für Gäste im Innenbereich, ausgenommen während des Verweilens am Verabreichungsplatz

Eng anliegender Mund-Nasen-Schutz für Mitarbeiter im direkten Kundenkontakt, wenn ein Impf- oder Genesungsnachweis oder wöchentlich ein negativer Testnachweis (Selbsttests vor Ort gelten nicht als Nachweis) erbracht werden kann – sonst FFP2-Masken-Pflicht

Wohnen auf Schloss Kapfenstein

Ab 19. Mai 2021 gelten die folgenden Regeln bei Übernachtungen im Schloss Kapfenstein:

  • Gäste müssen bei der Anreise ein gültiges negatives Testergebnis, einen Impfnachweis oder eine Bestätigung über eine durchgemachte COVID-19-Erkrankung vorweisen – zudem werden auch Tests vor Ort möglich sein
  • Regelungen über Nachweise betreffend Gastronomie- und Wellnesseinrichtungen sind zu beachten
  • Zu den zulässigen allgemeinen Nachweisen und deren Gültigkeitsdauer siehe Grüner Pass 2-Meter-Abstand für Gäste gegenüber Personen aus anderen Gästegruppen ist einzuhalten
  • Das Infektionsrisiko kann auch durch sonstige geeignete Schutzmaßnahmen minimiert werden (z.B. durch technische Schutzmaßnahmen wie Trennwände oder Plexiglaswände), in diesem Fall kann der Mindestabstand unterschritten werden
  • Beim Betreten allgemein zugänglicher Bereiche in geschlossenen Räumen (z.B. Lobby) ist eine FFP2-Masken-Pflicht für Gäste vorgesehen
  • Eng anliegender Mund-Nasen-Schutz für Mitarbeiter im direkten Kundenkontakt, wenn ein Impf- oder Genesungsnachweis oder wöchentlich ein negativer Testnachweis (Selbsttests vor Ort gelten nicht als Nachweis) erbracht werden kann – sonst FFP2-Masken-Pflicht.

Neben den allgemeinen Meldebestimmungen ist eine Registrierungspflicht für Gäste vorgesehen:

  • Wir sind ist verpflichtet, Personen, die sich voraussichtlich länger als 15 Minuten am betreffenden Ort aufhalten, den Vor- und Familiennamen und die Telefonnummer oder E-Mail-Adresse zu registrieren
  • Im Falle von Besuchergruppen aus dem gleichen Haushalt ist die Bekanntgabe der Daten von nur einer Person ausreichend
  • Die Daten werden für die Dauer von 28 Tagen aufzubewahren und danach gelöscht.
  • Bei der Verköstigung gelten die gleichen Regelungen der wie im Restaurant oder bei der Weinverkostung, wobei Angehörige
    einer Gästegruppe Personen, die im gemeinsamen Haushalt leben, gleichgestellt sind.