Von Lengheim

Grundriss von Lengheim auf Schloss Kapfenstein
Grundriss von Lengheim auf Schloss Kapfenstein

Adam von Lengheim erwarb Kapfenstein im Jahre 1584 von Hans von Weiseneck. Die Grafen von Lengheim blieben über zwei Jahrhunderte Besitzer der Burg. Zur Herrschaft Kapfenstein gehörten damals große Ländereien in Kapfenstein, Mahrensdorf, Gutendorf, Windisch Kölldorf, Neustift, Höflach usw. 1799 verkaufte Joachim Graf von Lengheim die Burg an Doktor Johann Edlen von Sertenthal.

Das Gemach liegt im obersten Geschoß des Burgfrieds. Über eine außen liegende Treppe und einen Holzgang erreicht man den ersten Stock, über eine innen liegende Stiege geht es weiter in den zweiten Stock.
Die Kombination von alten Möbeln (Altdeutsches Bett, Biedermeierschreibtisch….), mit einem modernen Badezimmer nur durch Milchglas-Schiebetüren getrennt und Vorhänge in klaren hellen Farben laden zum Verweilen ein. Durch große Balkontüren gelangt man auf die Terrasse, die sich über eine Seite des Turmes erstreckt. Von hier aus überblickt man die Umgebung wie aus der Vogelperspektive mit einem Rundblick von ca 270°.